nächste Ereignisse

Nicht zum ersten Mal war eine Gastlehrerin für drei Wochen hier bei uns an der KGS. Auch in diesem Jahr kam unser Gast aus China. Vieles war ungewohnt für Xie Qingrong, sei es die saubere Luft in Deutschland, die Ruhe auf dem Dorf oder die Lebhaftigkeit der Schüler im Unterricht – alles unterscheidet sich sehr von dem, was sie in ihrer eigenen Schule täglich erlebt. Dies sagt Frau Xie selbst über ihre Eindrücke:

„Ich freue mich darüber, dass ich Gelegenheit hatte, hier in Dorf Mecklenburg 23 Tage zu verbringen. In den vergangenen 3 Wochen habe ich in verschiedenen Klassen Deutschunterricht, Englisch und andere Fächer und sogar bei einem Projekt hospitiert. Alles von hier ist ganz anders als in China. Aber es gefällt mir. Die Schüler von hier sind manchmal lockerer und unruhiger als die bei uns. Aber wie ein Junge aus der 5. Klasse mir gesagt hat, das hier ist ihr eigener Stil. Ja, klar, die meisten Schüler in den Massenklassen (50-70 Schüler) bei uns sind ruhig und diszipliniert. Aber jeder Münze hat 2 Seiten. So ruhig in der Oberstufe ist manchmal auch nicht so gut. Man soll eigentlich aktiv und kreativ beim Lernen oder im Leben sein.

Die Lehrer von hier sind supertoll. Sie können nämlich sogar 3 Fächer unterrichten. Bei uns unterrichtet ein Lehrer normalerweise nur ein Fach. Trotzdem sind wir auch gestresst. Es gibt nämlich in China große Konkurrenz. Ein weiterer Grund ist das Beurteilungssystem für die Lehrer. Die Leistung von den Schülern ist auch die Leistung von den Lehrern.  

Ich finde die kleinen Punkten in den Testen in Deutschland sind toll. Damit kann man die Lernprozesse besser kennen.

Ich war auch einen Tag in der Grundschule und einen anderen Tag im Kindergarten. Alles von hier hat mir einen guten und tiefen Eindruck gemacht. Vieles, das man mit eigenen Augen gesehen hat, ist unvergessbar. Und ich denke, was ganz wichtig ist, ist die Denkfähigkeit. Man muss zuerst die Schüler zum Nachdenken anregen, dann kann man was tun oder ändern.“

Herzlichen Dank an alle, die Frau Xie die Möglichkeit gaben, an ihrem Unterricht teilzunehmen, sie in den Unterricht eingebunden haben und den Schülern die Gelegenheit boten, viele Fragen über China zu stellen.

Text: Xie Q./Sei.

Foto: Tau.

Aktuell sind 220 Gäste und keine Mitglieder online

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com