nächste Ereignisse

Laut Anordnung des Landkreises findet ab dem 14.12.2020 für die Schüler der 7. bis 12. Klassen kein Präsenzunterricht statt. Ihre Aufgaben können sich die Schüler auf der Lernplattform its-learning abholen, zu der jeder einen Zugang erhalten hat. Dennoch möchten wir an dieser Stelle noch einmal erinnern, dass die Schüler, die es bisher versäumt haben, die von Herrn Spengler auf its-Learning bereitgestellte Aufgabe lösen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass wirklich jeder von Zuhause aus auf die Plattform zugreifen kann. Bei Schwierigkeiten mit der Übermittlung der Lernaufträge/ mit dem Zugang zur Lernplattform können sich alle Eltern jedoch auch immer an die Klassenlehrer ihrer Kinder wenden.

Die Klassen 5 und 6 erscheinen wie gewohnt zu ihren Unterrichtsstunden in der Schule.

Die Mittagsversorgung in der Mensa findet ebenfalls wie gewohnt statt, auch die Schüler, die nicht im Präsenzunterricht sind, können zu ihren festgesetzten Zeiten ihr Mittagessen einnehmen. Falls dies nicht in Anspruch genommen wird, denken Schüler und Eltern bitte daran, sich beim Anbieter von der Essensversorgung abzumelden.

Vom 09.11. bis zum 27.11.2020 fand das Projekt „MADs – Medien an der Schule“ an unserer Schule unter Leitung von Frau Wentorp für die Klassen 8a und 8b statt. Die Schüler hatten dabei die Gelegenheit, jeden Tag die aktuelle Ausgabe der Ostsee- Zeitung zu lesen.

Die Zeitung wurde in den Fächern Deutsch, Sozialkunde und Philosophie genutzt. Die politischen Themen wurden im Unterricht und darüber hinaus auch in den Pausen hitzig diskutiert. Besonders Interessant war für uns auch die Lokalseite. Hier bekamen wir einen Einblick über das aktuelle Geschehen und Nachrichten aus unserem Landkreis. Wir lernten den Umgang mit der Zeitung, fragwürdige von glaubwürdigen Informationen zu unterscheiden und Informationen zu beschaffen. Auch Schüler, die sich sonst eher weniger am Unterricht beteiligen, arbeiteten engagiert mit. Der Unterricht hat uns viel Spaß gemacht!

Hedi Barkow, Hannes Jantzen und Jan Wienecke (8A)

Zeitungsprojekt RS Nov 2020

present 1893640 640

Auch in diesem Schuljahr fand wieder die Weihnachtspäckchen-Aktion für Kinder in Albanien statt. Vielen herzlichen Dank an alle Klassen, die dabei mitgemacht haben. Mehr als 10 Pakete konnten übergeben werden. 

Endlich ist es soweit. Nach vielen Monaten Bauzeit wird das neue Gebäude Haus 6 mit der Mensa fertiggestellt.

Somit besteht für Schüler und Lehrer ab dem 01.12.2020 die Möglichkeit, ihr Mittagessen in der neuen Mensa einzunehmen. Das Essen wird jeden Tag frisch zubereitet zu uns geliefert. Der Anbieter Schwerin Menü GmbH bietet täglich verschiedene Gerichte an: ob mit Fleisch oder vegetarisch, hier findet sicherlich jeder etwas nach seinem Geschmack.

Alle, die zukünftig in der Mensa essen möchte, müssen sich dafür bei dem Essensanbieter anmelden. Die entsprechenden Formulare werden bzw. wurden von den Klassenleitern bereits an die Eltern verschickt. Falls jemand diese Informationen jedoch nicht bekommen hat, so kann das Informationsblatt der Schwerin Menü GmbH zur Essensversorgung inklusive des Anmeldeformulars auch hier icon pdf adobe 24943 640 abgerufen werden.

Für jeden Tag kann man vorher auswählen, was man gern essen möchte. Schaut doch einmal auf das Angebot der Firma; die entsprechenden Links sind in dem Anmeldeformular enthalten. Bestimmt ist auch etwas Leckeres für euch dabei.

Mittagessen tortellini 3137649 640 Mittagessen schnitzel 3779726 640 Mittagessen soup 2006317 640

In der gegenwärtigen vielschichtigen Situation in Familie, Schule und Gesellschaft, ist es absolut verständlich, wenn Sorgeberechtigte Fragen zum Umgang mit dem Auftreten der Covid-19-Erkrankung im familiären und schulischen Umfeld haben.

Um diese Unklarheiten möglichst schnell aus dem Weg räumen zu können, wurde vom Landkreis Nordwestmecklenburg ein Merkblatt mit Handlungshinweisen für den Fall herausgegeben, das in der Schule tatsächlich Covid-19 auftrat, welches wir Ihnen hier zur Information als Download bereitstellen möchten.

 

Was tun, wenn man mit der besten Freundin unterwegs ist und auf einmal kippt sie um und ist nicht mehr ansprechbar? Oder wenn beim Toben auf dem Schulhof plötzlich jemand hinfällt und das Bewusstsein verliert?

Das sind nur zwei Situationen, in denen man schnell reagieren muss. Es gibt aber noch viele mehr. Und jeden Tag sterben Menschen, weil andere ihnen nicht helfen – oder aber weil sie nicht wissen, was sie tun müssen.

Doch weil das eben so wichtig ist, werden in diesem Schuljahr alle Klassen in den Klassenleiterstunden die Möglichkeit erhalten, die wichtigsten Grundlagen zu erlernen. Durchgeführt werden die Kurse von Frau Bunke. Sie ist Notfallmedizinerin und hat durch ihren Beruf täglich mit solchen Situationen zu tun. Sie zeigt den Schülerinnen und Schülern unter anderem, wie man eine Person in die stabile Seitenlage bringt oder wie eine Herzdruckmassage funktioniert. Und natürlich muss das auch geübt werden.

Manch einer hatte am Ende des Tages danach sogar ein wenig Muskelkater.

Aber es ist eine tolle Idee, dass schon Schüler wissen, wie sie helfen können. Denn wie alle jetzt gelernt haben, Hilfe ist schon nötig, bevor ein Rettungswagen eintrifft.

Vielen Dank an Frau Bunke für ihr Engagement und an Frau Franke, Steffi Boege und Sarah Kirsch, die das Projekt begleiten.

                                                    Schüler retten Leben

Aktuell sind 393 Gäste und keine Mitglieder online

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com