nächste Ereignisse

Der Digitalpakt ist beschlossen. Für die Schulen in Mecklenburg-Vorpommern sollen in den kommenden fünf Jahren bis zu 100 Millionen Euro bereitgestellt werden, um das Leben bzw. Lernen in der Schule "smarter" zu machen. Nachdem im vergangenen Jahr die ersten Tablets für den Unterricht angeschafft wurden, hängen nun auch zwei neue Smartboards in den Klassenräumen der KGS Dorf Mecklenburg. Kreide und Tafelschwamm haben dort ausgedient, die Schrift verschwindet durch eine einfache Handbewegung. Lernvideos, Präsentationen, gespeicherte Tafelbilder der vergangenen Unterrichtsstunden, an denen weitergearbeitet werden kann – die vielen neue Möglichkeiten werden den Lehrerinnen und Lehrern in den kommenden Tagen vermittelt, sodass die Umsetzung im Unterricht starten kann.

Wie zum Januar der Schnee gehört, so öffnen auch die Schulen in diesem Monat ihre Türen, um v.a. den Eltern der Viert- und Sechstklässler die Entscheidung zu erleichtern, wohin sie ihre Kinder nach der Grundschule bzw. nach der Orientierungsstufe schicken.

In Dorf Mecklenburg hieß es am vergangenen Sonnabend „Herzlich willkommen!“. Im Foyer der Schule begrüßten die Bläser der Klassen 5 und 6 die Gäste mit einem kleinen Konzert. Trompeten, Querflöten, Euphonien, Waldhörner, Saxophone, Posaunen, Tuben und das Schlagzeug hört man in Dorf Mecklenburg nämlich häufig. Ab Klasse 5 können die Schüler Blasinstrumente erlernen und proben wöchentlich im Musikunterricht für kleinere und größere Auftritte.

Im Anschluss waren viele Räume der Schule geöffnet, sodass die Instrumente gleich ausprobiert werden konnten. Wer z.B. Mathematik einmal anders kennenlernen wollte, in den Physik- und Chemieräum experimentieren, Blackout Poetry lesen oder etwas über die Sprachreise nach England, das Jugendparlament und die Schule im Allgemeinen erfahren wollte, für den waren die Schulleitung und das Kollegium am Vormittag da. Die Schüler sorgten derweil für Mittags- und Kaffeeverpflegung und stellten Projekte wie „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und das Schülercafé „Tisa‘s“ vor. Natürlich war auch der Förderverein „Tisa-Schule“ mit einem großen Bücherbasar vor Ort, der unsere Projekte unterstützt. In diesem Jahr wird er sich z.B. an den Kosten beteiligen, wenn die KGS Dorf Mecklenburg das Jugendparlament ausrichten und Schüler aus Russland, Schweden und Dänemark für eine Woche empfangen wird.

Vielen Dank an alle Besucher, Eltern, Schüler und Kollegen für einen bunten Sonnabendvormittag!

Tau/Sei

 

Am Samstag, den 26. Januar 2019, öffnen wir in der Zeit von 10-12 Uhr unsere Türen in den Häusern I-V. 

Informieren Sie sich über unsere Schule, die Besonderheiten, wie z.B. die Yamaha-Bläserklassen, und lernen Sie das Kollegium, verschiedene Projekte und unseren Förderverein kennen.

 

Herzlich willkommen an der Verbundenen Regionalen Schule und Gymnasium „Tisa von der Schulenburg“ Dorf Mecklenburg!

                  

Wir wünschen allen Schülern, Kollegen, Familien und Freunden ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Möge 2019 insbesondere für unsere Abschlussklassen das Jahr der starken Nerven und der maximalen Erfolge sein!

Jedes Jahr stehen Eltern von Viertklässlern vor der Entscheidung, an welcher Schule sie ihr Kind zur 5. Klasse anmelden sollen. Auch unsere Schule nimmt zu jedem neuen Schuljahr viele Fünftklässler auf.

Den Grundschülern die Gelegenheit zu geben, sich an unserer Schule umzusehen, war Anliegen des „Schnuppertags“ am 11.01.2019. Fünf Klassen aus den Grundschulen Dorf Mecklenburg, Lübow und Bobitz nahmen unsere Einladung an und nutzten diese Gelegenheit.

Mehrere Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule gaben einen kurzen Einblick in verschiedene Unterrichtsräume und -fächer. Sehr interessiert lauschten die Kinder Frau Hasse, Frau Franke, Frau Langbehn und Herrn Golz, die die Schüler in die Fächer Chemie, Biologie, Geografie und Physik „hineinschnuppern“ ließen.

Unser besonderes Angebot, das Bläserklassenprojekt, wurde natürlich auch präsentiert. Frau Lange-Wolff stellte mit den Bläsern der 5. Klassen die Arbeit vor. Die Schüler präsentierten ihre Instrumente und stellten ihr bis dahin erworbenes Wissen unter Beweis. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell die Schüler ihr Instrument erlernen und als richtiges Orchester zusammenspielen können, um dann nach nur wenigen Monaten ihr erstes Konzert zu geben.

Auch im sportlichen Bereich haben wir beste Voraussetzungen. Unsere große Mehrzweckhalle und das Stadion bieten sehr gute Bedingungen für den Sportunterricht.

Das haben die Schülerinnen und Schüler gleich bei einem Wettkampf mit- und gegeneinander getestet. Frau Hagedorn, eine unserer Sportlehrerinnen, hatte Staffelwettbewerbe vorbereitet und die Kinder hatten viel Spaß.

Dass alles reibungslos funktionieren konnte, ist nicht zuletzt das Verdienst einiger Schüler der 9I und 9II, die als Helfer Frau Hagedorn unterstützten und die Klassen den Vormittag lang begleiteten.

Wir hatten den Eindruck, dass es den Viertklässlern gefallen hat. Die nächste Gelegenheit, etwas über unsere Schule zu erfahren, haben die Eltern am Dienstag, dem 15.01.2019 um 19.30 Uhr bei einem Informationsabend und am 26.01.2019 gemeinsam mit ihren Kindern am „Tag der offenen Tür“.

An dieser Stelle möchte ich allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen, sowie den Schülerinnen und Schülern der 9I und 9II herzlich für ihren „Einsatz“ danken.

13.01.19/D. Lange

Auch in diesem Jahr verabschiedeten die Schüler der KGS Dorf Mecklenburg das alte Jahr traditionell. Am letzten Donnerstag vor den Ferien spielten die Klassen 10, 11 und 12 unter der Leitung der Sportlehrer das Weihnachtsvolleyballturnier, das die 10b knapp für sich entschied. Zweiter und Dritter wurden die Klassen 12 I und 12 II. Herzlichen Glückwunsch!

Nach diesem bewegten Schultag ging es am letzten ruhiger zu. Alle Schüler und Lehrer, denen nach Besinnlichkeit zumute war, zog es zum Weihnachtsgottesdienst in die Dorf Mecklenburger Kirche. Dort empfingen Pastor Heske, die Religions- und Musiklehrerinnen unserer Schule sowie einige Schüler die Besucher, die auch in diesem Jahr eng zusammengerückt sind. Mit vorgetragenen Musik- und Gesangsstücken, Fürbitten, einer Andacht, mit der von den Elftklässlern aufgeführten modernen Weihnachtsgeschichte und natürlich auch gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern ging es in die geruhsame Zeit des Jahres und in die wohlverdienten Ferien. Vielen Dank an alle Organisatoren und Mitwirkenden!

So wie allen Schülern, Lehrern, Familien und Menschen auf der ganzen Welt in der Kirche die besten Wünsche für die Weihnachtszeit und das neue Jahr mit auf den Weg gegeben wurden, wünschen auch wir Ihnen allen ein erholsames, schönes Fest und ein glückliches Jahr 2019.

Aktuell sind 149 Gäste und keine Mitglieder online

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com